Donnerstag, 14. Juli 2016

Warum schweigen die Lämmer? – Der Mensch im Geflecht von Medien, Manipulation und Macht

Das Schweigen der Lämmer (englisch The Silence of the Lambs) ist ein 1988 erschienener Roman des US-amerikanischen Autors Thomas Harris. Er handelt von der FBI-Studentin Clarice Starling, die den Serienmörder Jame Gumb alias Buffalo Bill sucht, findet und tötet und damit seine Gefangene vor dem Tod rettet. Buffalo Bill bringt junge Frauen in seine Gewalt, um ihnen die Haut abzuziehen; aus der Haut schneidert er sich eine weibliche Körperhülle. Starling stützt sich bei ihrer Suche nach Buffalo Bill auf die Hilfe eines anderen Serienkillers, des inhaftierten Psychiaters Hannibal Lecter, dessen Leidenschaft darin besteht, Menschen zu verspeisen, und der, ganz ohne kannibalistische Hintergedanken, an Starling Gefallen gefunden hat.
Der Titel bezieht sich auf ein Kindheitstrauma von Starling, auf das Geräusch blökender Lämmer, die geschlachtet werden. Starling hat Albträume, in denen sie durch das Blöken von Lämmern aus dem Schlaf gerissen wird; diese Träume werden erst dann aufhören – die Lämmer werden erst dann schweigen –, wenn es ihr gelungen ist, Gumbs Gefangene davor zu bewahren, geschlachtet zu werden. [Das Schweigen der Lämmer, Wikipedia, abgerufen am 19.08.2016]
==========
Der Titel entspringt einem angeblichen Ausspruch des deutschen Generals Max von Gallwitz während des Ersten Weltkriegs. Von Gallwitz soll die Tapferkeit der englischen Soldaten bewundert, aber die in seinen Augen sehr mäßige Führungskunst ihrer Offiziere verspottet haben, indem er die Engländer als „Löwen, die von Lämmern angeführt werden“ bezeichnete.[4] Dieses angebliche Zitat findet sich aber weder in den veröffentlichten Memoiren von Gallwitz (Erleben im Westen 1916–1918) noch in seinen Tagebüchern und ist somit wahrscheinlich ins Reich der Legende einzuordnen.[10] [Von Löwen und Lämmern, Hintergründe, Wikipedia, abgerufen am 12.08.2016]
==========
Die Hauptverantwortung einer Regierung in einer "Demokratie" ist, die Minorität der besitzenden Klasse gegen die Majorität der Nicht-Besitzenden zu schützen. Eine repräsentative Demokratie repräsentiert NICHT den Willen des Volkes. Die bewusste und intelligente Manipulation der Verhaltensweisen und Einstellungen der Massen ist ein wesentlicher Bestandteil so genannter "demokratischer" Gesellschaften. Solche seltenen Sätze waren bei den Aachener Friedenstagen 2016 zu hören – bei einem Vortrag zur Frage "Warum schweigen die Lämmer?", gehalten von Prof. Rainer Mausfeld, einem Psychologen und Kognitionsforscher an der Universität Kiel. Mit ihm hat die NRhZ nun ein vertiefendes Interview geführt, das wir in zwei Teilen wiedergeben. Und wieder begegnen uns Aussagen, die sich der herrschenden Ideologie in den Weg stellen: "Es ist nicht Aufgabe einer Regierung, die Wahrheit zu sagen." Oder: "Regierungen der westlichen Demokratien sehen die eigene Bevölkerung als ihren Hauptgegner an."
mehr:
- Der Mensch im Geflecht von Medien, Manipulation und Macht (1) (Prof. Rainer Mausfeld im Interview mit Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann, Neue Rheinische Zeitung, 29.06.2016)
Der Mensch im Geflecht von Medien, Manipulation und Macht (2) (Prof. Rainer Mausfeld im Interview mit Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann, Neue Rheinische Zeitung, 13.07.2016)

Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements [1:05:06]
Veröffentlicht am 28.06.2015
- mit verbeserter Tonqualität: https://youtu.be/QlMsEmpdC0E -
Vortrag an der Christian Albrechts Universität Kiel, am 22.06.2015:
Warum schweigen die Lämmer? Demokratie, Psychologie und Empörungsmanagement.
Prof. Dr. Rainer Mausfeld
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Der Vortrag beschäftigt sich mit einem oftmals als ‚Paradoxon der Demokratie‘ bezeichneten Spannungsverhältnis zwischen Volk und Eliten: Demnach könne es in einer Demokratie beispielsweise passieren, daß, wie Aristoteles bemerkte, „die Armen, weil sie die Mehrheit bilden, das Vermögen der Reichen unter sich teilen.“ Aus Sicht der jeweils herrschenden Eliten sind Demokratien daher mit einem besonderen ‚Stabilitätsproblem‘ behaftet....
Transkript des Vortrags (free21, gefunden auf den NachDenkSeiten, PDF)

Zahlreiche Publikationen von Rainer Mausfeld findet man auf seiner Webseite an der Uni Kiel: http://www.uni-kiel.de/psychologie/mausfeld/

Hinweise zu Personen, Büchern und Ideen, die im Vortrag erwähnt werden oder sich aus ihm ergeben:

==========
Thukydides (griechisch Θουκυδίδης Thukydídēs; * vor 454 v. Chr.; † wohl zwischen 399 v. Chr. und 396 v. Chr.) war ein aus gut situierten Verhältnissen stammender Athener Stratege und herausragender antiker griechischer Historiker. Für Thukydides’ Auffassung der geschichtlichen Wirkkräfte bedeutsam sind insbesondere seine Annahmen über die Natur des Menschen und die Motive menschlichen Handelns, die auch die politischen Verhältnisse grundlegend beeinflussen.
Sein bis heute Maßstäbe setzendes Werk Der Peloponnesische Krieg (ein Originaltitel ist nicht überliefert) hinterließ er zwar unvollendet, doch begründete er in methodischer Hinsicht erst damit eine dem Geist neutraler Wahrheitssuche durchgängig verpflichtete Geschichtsschreibung, die einem objektiv-wissenschaftlichen Anspruch genügen will. Uneins ist die heutige Thukydides-Forschung darüber, in welchem Umfang er diesem Anspruch bei der Abfassung seines Werkes gerecht geworden ist. Teilweise in Zweifel gezogen wird speziell seine Darstellung der Rolle des Perikles bei der Entstehung des Peloponnesischen Krieges.
Thukydides selbst sah den Sinn seiner Aufzeichnungen darin, der Nachwelt „ein Besitztum für immer“[1] zu hinterlassen. Als markantestes Beispiel für das Gelingen dieses Vorhabens erweist sich die Unterscheidung von diversen kurzfristigen Anlässen des Peloponnesischen Krieges und seinen in der damaligen griechischen Großmächte-Rivalität zwischen der Seemacht Athen und der Landmacht Sparta begründeten langfristigen Ursachen. [Thukydides, Wikipedia, abgerufen am 19.08.2016]
==========
Als Thukydideisches Pragma (von griech. πρᾶγμα pragma „Handlung“, „Sache“) bezeichnet Max Weber die Art der Geschichtsschreibung des Thukydides in dessen Buch über den Peloponnesischen Krieg. Thukydides belässt es nicht dabei, die Ereignisse chronologisch zu beschreiben, sondern setzt sie miteinander in kausale Beziehungen. So gelingt es ihm, zu erklären: Wie kam es zum Peloponnesischen Krieg, wie verlief er, und was war das Resultat?[1] Für Weber ist der sich darin abzeichnende Rationalismus ein Hauptkennzeichen des Okzidents.
Literatur
Max Weber: Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie. drei Bände (zum Teil Überarbeitung früher erschienener Aufsätze).
  • Band 1: Vorbemerkung, Die protestantische Ethik und der Geist des KapitalismusDie protestantischen Sekten und der Geist des Kapitalismus sowie Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen (Einleitung; Teil 1: Konfuzianismus und Taoismus); Zwischenbetrachtung, Tübingen 1920, 9. Auflage. 1988, ISBN 3-8252-1488-5 GARS I
Weblinks


Screenshot aus dem Maisfeld-Vortrag
Screenshot aus dem Maisfeld-Vortrag
Screenshot aus dem Maisfeld-Vortrag

==========
Rationality belongs to the cool observer, but because of the stupidity of the average man, he follows not reason, but faith, and the naive faith requires necessary illusion and emotionally potent oversimplifications which are provided by the myth-maker to keep ordinary person on course. –
Vernunft gehört zum kühlen Beobachter, aber wegen der Dummheit des durchschnittlichen Menschen folgt dieser nicht vernünftigen Urteilen sondern dem Glauben, und der naive Glaube verlangt ein notwendiges Trugbild und emotional starke Vergröberungen, die vom Mythosschöpfer zur Verfügung gestellt werden, um gewöhnliche Personen auf Kurs zu halten.
[Reinhold Niebuhr, Moral Man and Immoral Society, Kapitel I, vorletzter Absatz, Übersetzung von mir]
==========
Moral Man and Immoral Society: A Study in Ethics and Politics is a 1932 book by Reinhold Niebuhr, a Protestant theologian at Union Theological Seminary (UTS) in New York City, New York, United States.[1] The thesis of the book is that people are likelier to sin as members of groups than as individuals.[2] Niebuhr wrote the book in a single summer.[3] He drew the book's contents from his experiences as a pastor in Detroit, Michigan prior to his professorship at UTS.[4] The book attacks liberalism, both secular and religious, and is particularly critical of John Dewey[5] and the Social Gospel.[6] Moral Man and Immoral Society generated much controversy and raised Niebuhr's public profile significantly.[7] Initial reception of the book by liberal Christian critics was negative, but its reputation soon improved as the rise of fascism throughout the 1930s was seen as having been predicted in the book.[8]Soon after the book's publication, Paul Lehmann gave a copy to Dietrich Bonhoeffer, who read it and was impressed by the book's thesis but disliked the book's critique of pacifism.[9] The book eventually gained significant readership among American Jews because, after a period of considerable anti-theological sentiment among Jews in the United States, many Jews began to return to the study of theology and, having no Jewish works of theology to read, turned to Protestant theological works.[10] [Moral Man and Immoral Society, engl. Wikipedia]
==========

Watch This! He Took Amanda's BRA!!! {4:28}

eMusic Talent
Veröffentlicht am 03.02.2017
Christian Lee Took Amanda's Bra Britain's Got Talent Audition Don't forget to subscribe to eMusic Talent for more videos!


- Moral Man and Immoral Society: A Study in Ethics and Politics (Reinhold Niebuhr, gefunden auf Religion online, 1932, PDF) 

siehe auch: 

- Niebuhr Study Guide (On Being)

dazu:

- Necessary Illusions – Thought Control in Democratic Societies (Noam Chomsky, London 1999, gefunden: doc-04-a8-apps-viewer.googleusercontent, PDF)
"Walter Lippmann … described what he called “the manufacture of consent” as “a revolution” in “the practice of democracy”… And he said this was useful and necessary because “the common interests” - the general concerns of all people - “elude” the public. The public just isn’t up to dealing with them. And they have to be the domain of what he called a “specialized class” … [Reinhold Niebuhr]’s view was that rationality belongs to the cool observer. But because of the stupidity of the average man, he follows not reason, but faith. And this naive faith requires necessary illusion, and emotionally potent oversimplifications, which are provided by the myth-maker to keep the ordinary person on course. It’s not the case, as the naive might think, that indoctrination is inconsistent with democracy. Rather, as this whole line of thinkers observes, it is the essence of democracy. The point is that in a military state or a feudal state or what we would now call a totalitarian state, it doesn’t much matter because you’ve got a bludgeon over their heads and you can control what they do. But when the state loses the bludgeon, when you can’t control people by force, and when the voice of the people can be heard you have this problem — it may make people so curious and so arrogant that they don’t have the humility to submit to a civil rule [Clement Walker, 1661], and therefore you have to control what people think. And the standard way to do this is to resort to what in more honest days used to be called propaganda, manufacture of consent, creation of necessary illusion. Various ways of either marginalizing the public or reducing them to apathy in some fashion." [In Manufacturing Consent: Noam Chomsky and the Media, 1992 – It’s a movie ]
Some of the problems of governance in the United States today stem from an excess of democracy . . . The effective operation of a democratic political system usually requires some measure of apathy and noninvolvement on the part of some individuals and groups –
Einige der Probleme der Regierungsgewalt in den Vereinigten Staaten stammen heute von einem Übermaß an der Demokratie... Das wirksame Funktionieren eines demokratischen politischen Systems verlangt gewöhnlich ein gewisses Maß an Teilnahmslosigkeit und Nichtbeteiligung seitens einiger Personen und Gruppen. [Samuel Hungtington, zit. in Croziers, Huntington, Watanuki, The Crisis of Democracy, Report on the Governability of Democracies to the Trilateral Commission (1975), 169., PDF]

verdichteter Auszug:
- US Political Thought – Notes on Samuel P. Huntington, Chapter III: “The United States” (aus Michel Crozier, Samuel P. Huntington, and Joji Watnuki, Crisis of Democracy, gefunden bei University of Oregon)

dazu:
- The Carter Administration: Myth and Reality (Noam Chomsky, Chomsky-Info)


==========
The Crisis of Democracy: On the Governability of Democracies was a 1975 report written by Michel CrozierSamuel P. Huntington, and Joji Watanuki for the Trilateral Commission. In the same year, it was republished as a book by the New York University Press (ISBN 978-0814713655).The report observed the political state of the United States, Europe and Japan and says that in the United States the problems of governance "stem from an excess of democracy" and thus advocates "to restore the prestige and authority of central government institutions."[1] The report serves as an important point of reference for studies focusing on the contemporary crisis of democracies.[2]  [The Crisis of Democracy, engl. Wikipedia]
==========

Noam Chomsky and the Media, 1992 [2:40:24]

Veröffentlicht am 20.01.2016
Manufacturing Consent is a 1992 documentary by Mark Achbar and Peter Wintonick.

A documentary based on the book by Noam Chomsky and his ideas about corporate media.

==========

Prof. Mausfeld Der Neoliberalismus und das Ende der Demokratie. (Ton überarbeitet) [1:46:51]


Veröffentlicht am 04.05.2016
Prof. Mausfeld (warum schweigen die Lämmer) Der Neoliberalismus und das Ende der Demokratie. (Ton überarbeitet)

Ursprüngliche YT Quelle: https://youtu.be/vBc4A1HNmPk

Prof Dr.Rainer Mausfeld von der Universität Kiel in der Fortsetzung seiner Vortragsreihe: "Warum schweigen die Lämmer."

Was wurde aus dem Projekt "Aufklärung"?
Der Neoliberalismus ist das von den Eliten geplante finale Ende der Demokratie.

Zur Einführung in diesen Vortrag empfehle ich seinen in -=newscan=- oder anderen Kanälen verfügbaren Vortrag: "Warum schweigen die Lämmer".
Dieser Vortag hier ist als Fortsetzung dazu gedacht.
Ausserdem empfehle ich den Vortag von Werner Rügemer "Herrscher und Vasallen". Die schrittweise Eroberung Europas durch die USA.Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=w23nU...
Falls sie einen Kommentar zum Video hinterlassen möchten, dann nur hier:
https://youtu.be/n8R7dcaai9g

Mesmerising Mass Sheep Herding [1:36]

Veröffentlicht am 11.02.2016
It’s woolly’s roundup! This incredible footage of hundreds of sheep being herded across New Zealand’s grasslands will blow you away. 

The amazing footage shows hordes of sheep stampeding their way across a field, being rounded up by dogs as they migrate to a new field.

The mesmerising scenes were caught on film by aerial photographer and qualified pilot Tim Whittaker, from New Zealand.

YouTube Video Russischer Bauer kommandiert Enten in den Stal (Spiegel Online) {0:34}

Veröffentlicht am 06.05.2015
Max Koch
7773

KenFM im Gespräch mit: Prof. Rainer Mausfeld [1:51:57]

Veröffentlicht am 05.08.2016
Wenn es einer sehr kleinen und übersichtlichen Gruppe von Menschen gelingt, die Massen global und über Jahrzehnte für die eigenen Ziele arbeiten zu lassen, kann das nur dann erfolgreich bewerkstelligt werden, wenn diese Eliten die Techniken der Gehirnwäsche auf allen Ebenen konsequent zur Anwendung bringen. Schon der Umstand, dass Völker sich für Krieg begeistern lassen, zeigt die Macht dieser Technik. 

Seit dem römischen Prinzip „Teile und Herrsche“ haben sich die Werkzeuge der Gehirnwäsche extrem verfeinert. Ein großer Teil der sogenannten Sozialforschung wurde im Auftrag der Eliten finanziert, um den Menschen als Wesen, das nur im Kollektiv überleben kann, im Anschluss in seine Bestandteile zerlegen zu können - ihn gefügig zu machen.

Der Grad der Manipulation ist viel größer, als die meisten von uns auch nur ahnen. Aber gerade darin liegt die Macht dieser Elitentechnik. Massenmedien sind dabei eines der wichtigsten Werkzeuge, um die Realität zu verschleiern und unsichtbar zu machen. Wer darauf aufmerksam macht, wird vom System gnadenlos attackiert, lächerlich gemacht und ausgegrenzt. Das finale Ziel ist immer die Vernichtung derer, die die Tarnung der Eliten auffliegen lassen.

Der Soziologe Prof. Rainer Mausfeld hat sich intensiv mit den Techniken der Verschleierung und des Gefügigmachens auseinandergesetzt. Seine auch im Netz veröffentlichen Vorträge, u. a. mit dem Titel „Warum schweigen die Lämmer“, wurden zu Blockbustern im Netz.

KenFM sprach mit Rainer Mausfeld über den Status Quo einer auf den neoliberalen Kurs eingeschworenen Gesellschaft, die sich in gegenseitigen Lagerkämpfen an die Gurgel geht, während die Geldeliten weiter die Strippen ziehen. Die Manipulation ist extrem perfide, denn sie beleidigt den Menschen an sich, der nicht wahrhaben will, dass er wie Vieh zur Schlachtbank geführt werden kann und wird, indem man ihn mit den pervertierten Techniken der Demokratie davon abhält zu sehen, in welcher Situation er sich tatsächlich befindet.

Die Zeit des Erwachens steht unmittelbar bevor. Sie wird nicht ohne Schmerzen zu haben sein. Die Medienrevolution ist wie eine Geburt. Wir müssen da durch, um ein autarkes Leben wirklich beginnen zu können.

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://www.kenfm.de/unterstutze-kenfm

https://www.kenfm.de
https://www.facebook.com/KenFM.de
https://www.twitter.com/TeamKenFM
https://www.youtube.com/wwwKenFMde

ein weiterer Mausfeld-Vortrag ist zu finden bei:
„Wie werden Meinung und Demokratie gesteuert“ (Post, 31.05.2017)

siehe auch:
- Gustave Le Bon – Psychologie der Massen (Post, 29.01.2018)
- USA, Dark Money, Trump – Wir haben es nicht gesehen! (Post, 11.11.2016)
Angewandte Psychoanalyse: Masse und Mob – Wie sich Emotionen in der Menge entladen, und wie sie gesteuert werden können (Post, 14.03.2016)
Die neoliberale Indoktrination (Interview von Jens Wernicke mit Rainer Mausfeld, NachDenkSeiten, 18.01.2016)
Für paranoid erklärte Steuerfahnder werden rehabilitiert (Post, 02.01.2016)
Es geht nicht um Wahrheit, es geht nicht um Moral, es geht um Zeitvorsprung (Post, 27.12.2015)
Unsere Welt besteht aus Geschichten (Post, 17.12.2015)
»Ungerechte Einkommensverteilung gefährdet die Demokratie« (Post, 18.11.2015)
- Sind westliche Demokratien tatsächlich Demokratien? (Bild Dir Deine eigene Meinung, Facebook, 14.08.2015)
- Schäuble schafft die Demokratie ab unter Aufrechterhaltung der Illusion einer Demokratie (Hallo Wippingen, 31.07.2015)
- Notwendig Illusions (Nanda Feigenbaum, MussenStellen, 25.03.2015)
Im Dialog: Michael Krons mit Prof. Rainer Mausfeld (Phoenix, gefunden bei web.archive.org, 30.01.2015)
- Die »schöpferische Zerstörung« der europäischen Völker (Reconquista, 2015)
Aushöhlung der Demokratie – Eine neue Studie zeigt: Wirtschaftslobbyisten gehören zu den zentralen Akteuren bei der Ausgestaltung des Freihandelsabkommens TTIP (Post, 10.07.2014)
Princeton-Studie: USA keine Demokratie mehr (Post, 06.05.2014)
Realität ist, was wir glauben wollen oder Hirnströme von Friseurpuppen (29.08.2013)
Wir geben ihnen Macht 1 (14.03.2013)
Forschungsarbeit: Meinungsmanipulationsstrategien in Frieden und Krieg (Jens Wernicke, Institut für Medienverantwortung, Juli 2009?)
Staatsstreich ohne Blutvergießen (von antigone am 19.02.2003 gepostet, Wallstreet-online-Diskussions-Thread – sehr empfehlenswert!)
- Demokratie (Friedensblick)

Linguist George Lakoff on Rationality and Politics {21:49}

The Young Turks
Hochgeladen am 20.06.2008
Watch more politics at http://www.theyoungturks.com


für diejenigen, die den Vortragstitel seltsam finden sei auf die Filme von Robert Redford  und Jonathan Demme verwiesen:

- Das Schweigen der Lämmer (Wikipedia)
- Von Löwen und Lämmern (Wikipedia)
"The illusion of freedom will continue as long as it's profitable to continue the illusion. At the point where the illusion becomes too expensive to maintain, they will just take down the scenery, they will pull back the curtains, they will move the tables and chairs out of the way and you will see the brick wall at the back of the theater." [Frank Zappa, Übersetzung: "Das Trugbild der Freiheit wird weitergehen, so lange es gewinnbringend ist, das Trugbild fortzusetzen. An dem Punkt, wo das Trugbild zu teuer wird, um es aufrechtzuerhalten, werden sie die [an die Wand getackerte] Landschaft abnehmen, sie werden die Vorhänge zurückziehen, sie werden die Tische und Stühle aus dem Weg räumen, und Sie werden die Backsteinmauer an der Rückseite vom Theater sehen."] 



zuletzt aktualisiert am 14.03.2017


Keine Kommentare: